Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für die auf der Homepage (www.osaconsulting.ch) aufgeführten Dienstleistungspakete der OSA Consulting GmbH (nachfolgend „Firma“), Eptingerstrasse 61, in 4132 Muttenz BL.

Die Firma besitzt und betreibt die Plattform www.osaconsulting.ch und erbringt darauf entgeltliche und unentgeltliche Dienstleistungen im Zusammenhang mit Beratungsdienstleistungen von Kunden.

Diese AGB gelten für die obengenannten Bereiche sowie die weiteren Dienstleistungen und Dienstleistungspakete, welche die Firma direkt oder indirekt gegenüber dem Kunden erbringt.

2. Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss kommt durch die Akzeptanz der Offerte und Bestätigung der Zahlung von Dienstleistungen seitens der Firma zustande.

3. Preise

Vorbehaltlich anderweitiger Offerten verstehen sich alle Preise in Schweizer Franken (CHF). Die Preise verstehen sich exklusive weiterer allfällig anwendbarer Steuern (insb. Mehrwertsteuern).
Die Firma behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des
Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website www.osaconsulting.ch.

4. Bezahlung

Der Betrag bzw. Preis für die gewünschte Dienstleistung ist beim Bestellvorgang oder beim Bezug von Dienstleistungen via Kreditkarte, PayPal, Twint, oder ausnahmsweise manueller Überweisung zu begleichen.
Das ausgewählte Dienstleistungspaket und deren Kosten, werden dem Kunden bei den Zahlungen via Kreditkarte und PayPal jährlich wiederkehrend mit Valuta 31.12 abgebucht und der OSA Consulting GmbH gutgeschrieben.

Wird ausnahmsweise per Rechnung bezahlt, so ist der Kunde dazu verpflichtet, den in Rechnung gestellten Betrag innert 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen. Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, so wird der Kunde abgemahnt. Begleicht der Kunde die Rechnung nicht binnen der angesetzten Mahnfrist von weiteren 14 Tagen, fällt er automatisch in Verzug. Ab diesem Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Kunde zusätzlich zum in Rechnung gestellten Betrag einen Verzugszins in der Höhe von 5%.

Die Firma behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne Angabe von Gründen Vorauskasse zu verlangen.

Verrechnung des in Rechnung gestellten Betrages mit einer allfälligen Forderung des Kunden gegen die Firma ist nicht zulässig.
Der Firma steht das Recht zu, bei Zahlungsverzug die Dienstleistungserbringung vollumfänglich sowie umgehend zu verweigern.

4.1. Anpassung Mitgliedschaftsgrad

Eine Anpassung des Mitgliedschaftsgrades kann jeweils auf den Folgemonat vorgenommen werden. Der Differenzbetrag wird entsprechend mit dem bereits bezahlten Dienstleistungspaket verbucht und separat in Rechnung gestellt.

5. Pflichten der Firma

5.1. Dienstleistungserbringung

Vorbehaltlich anderslautender Vereinbarung, erfüllt die Firma ihre Verpflichtung durch Erbringung der vereinbarten Dienstleistung. Die Dienstleistung beinhaltet die Leistungen, welche zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses online publiziert sind oder waren.

5.2. Hilfspersonen

Die Firma hat das ausdrückliche sowie einseitige Recht, zur Erledigung ihrer vertragsgemässen Pflichten Hilfspersonen beizuziehen. Sie hat dabei sicherzustellen, dass der Beizug der Hilfsperson unter Einhaltung geforderten und benötigten Qualitäten erfolgt.

5.3. Allgemeines

Der Kunde ist für die sichere Aufbewahrung seiner Zugangsdaten und Passwörter für die Online-Plattform alleine selbst verantwortlich; die Firma übernimmt dafür keine Haftung.

Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen, welche zur Erbringung der Dienstleistung durch die Firma erforderlich sind, umgehend vorzunehmen. Der Kunde hat die Vorkehrungen am vereinbarten Ort zur vereinbarten Zeit und im vereinbarten Mass vorzunehmen. Je nach Bedarf gehört dazu das Erbringen geeigneter Informationen und Unterlagen an die Firma.

Der Kunde bestätigt mit dem Akzeptieren der vorliegenden AGB zudem, dass er über eine unbeschränkte Handlungsfähigkeit verfügt und volljährig ist. Der Kunde erklärt mit der Registrierung ausdrücklich, dass sämtliche gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen, aktuell sind und mit den Rechten Dritter, den guten Sitten und dem Gesetz in Übereinstimmung sind.

5.4. Mitwirkungspflichten

Der Kunde ist zur umfassenden und raschen Mitwirkung verpflichtet. Er hat der Firma jegliche im Zusammenhang mit der Dienstleistungserbringung erforderlichen Unterlagen, vollständig und inhaltlich korrekt zu übergeben. Die Firma geht davon aus, dass die gelieferten Informationen und Unterlagen richtig und vollständig sind, sowie den gesetzlichen Mitwirkungs- und Auskunftspflichten entsprechen. Die Prüfung der Richtigkeit und Ordnungsmässigkeit von Informationen, Unterlagen und Zahlenmaterials des Kunden obliegt der Firma nur, wenn dies vorab schriftlich vereinbart wurde.

5.5. Weitere Pflichten

Der Kunde ist für die sichere Aufbewahrung seiner Zugangsdaten und Passwörter selbst verantwortlich, ebenso für den Inhalt der erfassten Daten und Informationen.

Die Firma ist berechtigt, das Verhalten der Kunden im Zusammenhang mit der Nutzung der Internetplattform zu kontrollieren. Die Firma ist insbesondere berechtigt, vom Kunden auf der Online-Plattform erfassten Inhalt jederzeit auf die Rechtmässigkeit zu überprüfen.

5.6. Kündigung

Beide Parteien haben das Recht, das Dienstleistungspaket jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei (3) Monaten, jeweils auf das Ende eines jeden Monats zu kündigen. Der volle 1. Mitgliedschaftsbeitrag ist in allen Fällen geschuldet.

5.7. Verlängerung

Eine stillschweigende Verlängerung um 1 Jahr wird automatisch durchgeführt, wenn nicht drei (3) Monate vor dem 31.12. eine schriftliche Kündigung erfolgt ist.

6. Gewährleistung

Die Firma bemüht sich um eine gute Verfügbarkeit von www.osaconsulting.ch und unternimmt angemessene Vorkehrungen um www.osaconsulting.ch vor unberechtigten Eingriffen Dritter zu schützen.

Sie kann jedoch keine Gewährleistung für ein unterbruchs- und störungsfreies Funktionieren von www.osaconsulting.ch und den angebotenen Dienstleistungen geben und darüber hinaus auch nicht gewährleisten, dass die Dateien virenfrei sind. Die Firma leistet keine Gewähr für die sachliche und inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit oder Qualität der publizierten oder übermittelten Informationen und Unterlagen. Sie kann zudem keine Gewährleistung geben für Nicht Spamming, schädliche Software, Spyware, Hacker oder Phishing-Angriffe etc., die die Benutzung der Dienstleistung beeinträchtigen, die Infrastruktur (z.B. Endgeräte, PC) des Kunden beschädigen oder ihn anderweitig schädigen. Die Firma kann keine Gewähr für die sachliche und inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit oder Qualität der zur Verfügung gestellten, publizierten oder übermittelten Informationen und Prozesse sowie des Arbeitsresultats der Dienstleistungen leisten. Ein allfälliges Problem oder ein Defekt ist der Firma umgehend anzuzeigen.

7. Haftung

Die Haftung für jegliche indirekten Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen. Die Haftung für direkte Schäden wird auf die Summe der vom Kunden erworbenen Dienstleistungspaketes beschränkt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für direkte Schäden verursacht durch Grobfahrlässigkeit oder Absicht.

Der Kunde ist verpflichtet, der Firma allfällige Schäden umgehend zu melden. Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

8. Dienstleistungspakete

8.1. Eine Steuererklärung pro Jahr wird ausgefüllt

Es wird eine Steuererklärung für natürliche Personen pro Steuerjahr ausgefüllt. Darin enthalten ist die Abgabe von maximal fünf (5) Dokumenten (exkl. das Deckblatt, sowie zwingend benötigte Unterlagen vom zuständigen Steueramt). Die Steuererklärung/Buchhaltung für Einzelunternehmen, sowie juristische Unternehmungen sind ausgeschlossen und bedingen einer separaten Anfrage um den Preis zu vereinbaren.

8.2. Betreuung bei Fragen und Schwierigkeiten, sowie Zugriff auf den Finanz-Markt
über die Firma

Die Firma stellt die Erreichbarkeit von 0900 Uhr – 2000 Uhr sicher. Die Erreichbarkeit an Samstagen-, Sonntagen- und Feiertagen sind ausgeschlossen und liegt vollumfänglich im Ermessen des zuständigen Kundenberaters.

Die Firma unterstütz ihre Kunden bei diversen Fragen und Unsicherheiten. Dies stellt aber auf keinen Fall eine Garantie für die Lösung der Umstände dar.

8.3. Anmeldung Schadenfälle im Bereich Sachversicherungen und Unterstützung bei
allen weiteren Schadenfällen

Schadenfälle können durch die OSA Consulting GmbH in den folgenden Rubriken für den Kunden angemeldet werden:

• Hausratversicherung
• Wertsachenversicherung
• Gebäudeversicherung
• Motorfahrzeugversicherung
• Reiseversicherung

In der Rubrik Vermögensschäden (Privathaftpflicht und Fahrzeughaftpflicht) behält sich die OSA Consulting GmbH das Recht vor, vor der Auftragserfüllung den Tatbestand zu prüfen und gegebenenfalls den Auftrag ab zu lehnen und lediglich als Unterstützung bei der Anmeldung des Schadenfalles zu fungieren.

Die OSA Consulting übernimmt die Anmeldung des Schadenfalls in den oben erwähnten Rubriken, wenn nachstehende Unterlagen/Dokumente vorhanden sind:

• Police (Vertrag mit allen Seiten)
• Schadenshergang
• Schadensdatum
• Bilder zum Schadenfall
• Persönliche Daten der verschuldeten und geschädigten Personen

Ausgeschlossen sind in allen Fällen die Rubrik der unten genannten Personenversicherungen. Bei Schadenfällen in diesen Bereich kann die OSA Consulting GmbH lediglich als Unterstützung bei der Anmeldung des Schadenfalles zu fungieren.

• Private Rentenversicherung.
• Private Krankenversicherung.
• Risikolebensversicherung.
• Kapitallebensversicherung.
• Krankenzusatzversicherung.

8.4. Persönlicher Zugriff auf unserer Homepage inkl. aktiver Policen-Führung

Nach dem erfolgreichen Erwerb des entsprechenden Dienstleistungspakets hat der Kunde das Recht auf ein eignes Login auf www.osaconsulting.ch und setzt sein persönliches Passwort im Kundenportal.
Der Kunde bestätigt mit der Zahlung und dem Erwerb des Dienstleistungspaketes, dass er darüber informiert und einverstanden ist, dass seine Policen auf dem CRM der OSA Consulting GmbH hochgeladen und dem Kunden zur Einsicht und Download zur Verfügung stehen.
Die OSA Consulting GmbH bemüht sich darum die aktuellen Verträge hochgeladen zu haben, falls der Kunde nicht die aktuellsten Policen im Kundenbereich vorfindet, ist er verpflichtet, die OSA Consulting GmbH per E-Mail oder telefonisch über diesen Umstand zu informieren.

8.5. Zugriff auf Stellenvermittlungen

Diese Dienstleistung wird durch beigezogene Hilfspersonen der Firma verrichtet. Die OSA Consulting GmbH übernimmt keine Haftung, für nicht korrekt ausgeführte Arbeiten und verweist auf die ausführende Hilfsperson, welche zum Zeitpunkt der Anfrage durch den Kunden bekannt gegeben wird.

8.6. Lebenslauf Optimierung

Diese Dienstleistung wird durch beigezogene Hilfspersonen der Firma verrichtet. Die OSA Consulting GmbH übernimmt keine Haftung, für nicht korrekt ausgeführte Arbeiten und verweist auf die ausführende Hilfsperson, welche zum Zeitpunkt der Anfrage durch den Kunden bekannt gegeben wird.

8.7. Bestellung von Betreibungs- und Strafregisterauszügen.

Der Kunde hat das Recht einmal pro Jahr jeweils einen Betreibungs- und Strafregisterauszug über die Firma zu verlangen.
Die Firma organisiert die Bestellung des/der Dokumente/s und die anfallenden Kosten.

9. Immaterialgüterrechte

Sämtliche Rechte an den Produkten, Dienstleistungen und allfälligen Marken stehen der Firma zu oder sie ist zu deren Benutzung vom Inhaber berechtigt.
Weder diese AGB noch dazugehörige Individualvereinbarungen haben die Übertragung von Immaterialgüterrechten zum Inhalt, es sei denn, dies werde explizit erwähnt.

Zudem ist jegliche Weiterverwendung, Veröffentlichung und das Zugänglichmachen von Informationen, Bildern, Texten oder sonstigen Daten, welche der Kunde im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhält, untersagt, ausser es werde von der Firma explizit und schriftlich genehmigt.

Verwendet der Kunde im Zusammenhang mit der Firma Inhalte, Texte oder bildliches Material, an welchem Dritte ein Schutzrecht haben, hat der Kunde sicherzustellen, dass keine Schutzrechte Dritter verletzt werden.

10. Datenschutz & E-Mailverkehr

Die Firma darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die Firma ergreift sämtliche Massnahmen, welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die Firma vollumfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die Firma auf Anordnung von Gerichten oder Behörden verpflichtet und berechtigt ist, Informationen vom Kunden diesen oder Dritten bekannt zu geben. Hat der Kunde es nicht ausdrücklich untersagt, darf die Firma die Daten zu Marketingzwecken verwenden sowie für Werbezwecke an Ihre Partner weitergeben. Die zur Leistungserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftragte Dienstleistungspartner und/oder Hilfspersonen, sowie an sonstige Dritte weitergegeben werden.

Die Übermittlung von unverschlüsselten Daten per E-Mail ist weder sicher noch geeignet, um vertrauliche Informationen und personenbezogene Daten auszutauschen. Falls Sie ohne Sicherheitsvorkehrungen vertrauliche Informationen per E-Mail bekannt geben, sollten Sie sich auch darüber bewusst sein, dass allenfalls unberechtigte Dritte (z. B. Hacker) auf diese zugreifen und darin Einblick nehmen könnten. Sie sollten auch damit rechnen, dass unberechtigte Dritte ohne Ihr Einverständnis die von Ihnen übermittelten Informationen verfälschen und für eigene Zwecke nutzen. Die via E-Mail übermittelten
Informationen könnten ferner ins Ausland gesandt werden. Dies kann selbst dann der Fall sein, wenn sich Absender und Empfänger in der Schweiz befinden. Aus diesem Grund müssen Sie auch damit rechnen, dass die via E-Mail übermittelten Informationen auch ein Land transferiert werden könnten, in dem ein niedrigeres Datenschutzniveau als in der Schweiz vorhanden ist. Wenn Sie jedoch trotzdem mit uns via unverschlüsselten E-Mail Kontakt aufnehmen und uns Anfragen stellen, gehen wir davon aus, dass Sie diese Art der Kommunikation mit uns wünschen. In diesem Fall erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass wir Ihnen ebenfalls per unverschlüsseltem E-Mail antworten und die von Ihnen verlangten Informationen übermitteln dürfen.

11. Retrozession

Die Partnerprogramme von OSA Consulting GmbH können vorsehen, dass sog. Kickbacks an die Partner für die Vermittlung von Kunden ausbezahlt werden. Der Kunde von OSA Consulting GmbH verzichtet auf die Herausgabe dieser Provision.

12. Änderungen der AGB

Für die Kunden gilt grundsätzlich die Version der AGB, welche zum Zeitpunkt des Abschlusses dies Dienstleistungspaket in Kraft ist. Es sei denn, der Kunde habe einer neueren Version der AGB zugestimmt.

13. Priorität

Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus Individualverträgen, welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren, gehen diesen AGB vor.

14. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

15. Vertraulichkeit

Beide Parteien sowie deren Hilfspersonen verpflichten sich, sämtliche Informationen, welche im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

16. Höhere Gewalt

Wird die fristgerechte Erfüllung durch die Firma, deren Lieferanten oder beigezogenen Dritten infolge höherer Gewalt verunmöglicht, so ist die Firma während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Dauert die höhere Gewalt länger als dreissig (30) Tage, kann die Firma vom Vertrag zurücktreten. Die Firma hat dem Kunden bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurück zu erstatten. Jegliche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche infolge Vis major sind ausgeschlossen.

17. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen schweizerischem Recht. Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen, ist das Gericht am Sitz der Firma zuständig. Das
Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Produktekauf (SR 0.221.221.1) wird explizit ausgeschlossen.

Impressum | Datenschutz | AGB
2023 © All Rights reserved by OSA Consulting GmbH

×